Zur Landkarte Bistum

Informationen

Seligsprechung - Prozess

1990
Auf Bitte des Ordens der Mallersdorfer Schwestern beantragt der Speyerer Bischof Dr. Anton Schlembach offiziell das Verfahren zur Seligsprechung von Paul Josef Nardini.

1999
Nach fast zehnjähriger Untersuchungs- und Dokumentationsarbeit findet der Prozess auf der diözesanen Ebene seinen Abschluss. In der letzten Sitzung des diözesanen Gerichtshofs, am 19. März 1999, kann Bischof Schlembach 24 Pakete versiegeln und über den römischen Advokaten Dr. Ambrosi an die vatikanische Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen weiterleiten. Herzstück der Akten ist eine 350-seitige kritische Biographie Nardinis, die Schwester Radegund Bauer verfasst hat.

Versiegelung der Nardini-Akten durch Domkapitular Dr. Norbert Weis 1999 in Pirmasens.
Foto: Bistumsarchiv

März 2002
Die historische Kommission der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen beendet 2002 ihre Arbeit und votiert einstimmig positiv.

November 2004
Auch die theologische Kommission der Kongregation stimmt der Seligsprechung Paul Josef Nardinis zu.

Februar 2005
Aufgrund der Voten dieser Kommissionen spricht die Versammlung der Kardinäle und Bischöfe der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen Paul Josef Nardini den "heroischen Tugendgrad" zu. Sie bestätigt damit, dass dieser die drei christlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe sowie weitere Grundtugenden in überdurchschnittlichem Maß gelebt hat.

Mai 2005
Die medizinische Kommission der Kongregation erkennt aufgrund verschiedener ärztlicher Gutachten die Heilung von Schwester Stephana Beyer, die der Fürsprache Nardinis zugeschrieben wird, als "medizinisch nicht erklärbares Geschehen" an.

19. Dezember 2005
Papst Benedikt XVI. unterzeichnet das Dekret über den "heroischen Tugendgrad" Paul Josef Nardinis und erkennt damit die Heiligmäßigkeit von Nardinis Lebens an.

Mai 2006
Die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen erkennt die medizinisch nicht erklärbare Heilung von Schwester Stephana als Wunder an.

26. Juni 2006
Papst Benedikt XVI. bestätigt die Entscheidung der Kongregation mit der Unterzeichnung des diesbezüglichen Dekretes. Damit ist das Seligsprechungsverfahren für Paul Josef Nardini abgeschlossen.

Anzeige

Anzeige